Sternzeichen die zusammenpassen

Paare, die zusammen bleiben wollen, stellen sich oft die Fragen: „Welche Sternzeichen passen zusammen? Haben wir eine echte Chance, und ist es sinnvoll, die Sterne zu Rate zu ziehen?“. Das muss natürlich jeder alleine entscheiden.

Die Astrologie geht davon aus, dass jedes Sternzeichen bestimmte Energien in sich birgt. Demzufolge wäre es schwieriger, eine langfristige Partnerschaft zu führen, für zwei Feuerzeichen, da beide sehr temperamentvoll wären und sicherlich häufig streiten würden. Andererseits kann das für ein Paar durchaus auch bereichernd sein.

astro-photos-1167060 (2)

Die Astrologie teilt Sternzeichen in vier Gruppen ein:

Feuer
  • Widder
  • Löwe
  • Schütze
Erde

Ein Erdmensch ist bodenständig, materialistisch eingestellt, genussfähig und kann gut mit Geld umgehen.

  • Stier
  • Jungfrau
  • Steinbock
Luft

Der Lufttyp ist eher geistig ausgerichtet. Jemand, der sich gerne austauscht, der interessiert ist an allen möglichen Informationen, auch jemand, der sich gerne bewegt.

  • Zwillinge
  • Waage
  • Wassermann
Wasser

Ein Wassermensch ist gefühlsbetont. Er nimmt vieles persönlich, kann sich gut in andere einfühlen und leidet schnell.

  • Krebs
  • Skorpion
  • Fische

Jedem dieser Elemente werden bestimmte Eigenschaften zugesprochen. So ist ein Feuermensch einer, der temperamentvoll ist, geradeheraus, impulsiv und zupackend.

Das ist zunächst eine grobe übersichtliche Einteilung. Es gibt natürlich kaum einen Menschen, den man passgenau in dieses Schema eingliedern kann. Das Sonnenzeichen (was wir als Sternzeichen bezeichnen) symbolisiert lediglich, dass diese Eigenschaften besonders ausgeprägt sind.

Sternzeichen

Gegensätzliche Zeichen sind Feuer und Wasser, sowie Erde und Luft. In der klassischen Analyse geht man davon aus, dass diese Typen schlecht miteinander auskommen. Ein Feuertyp würde immer wieder durch das Wasser gebremst bzw. ganz ausgelöscht werden. Übersetzt könnte es z.B. bedeuten: Ein Feuerpartner will sich selbständig machen, der Wasserpartner lässt ihm seinen Mut mehr und mehr schwinden, indem er Ängste und Befürchtungen äußert. Ein Erdpartner fühlt sich am wohlsten in seinem gemütlichen Haus mit Garten, während der Luftpartner ihn immer wieder aus seiner Behaglichkeit herausreißt, weil dieser viel lieber ‚draußen’ ist. Das kann für enormes Konfliktpotenzial sorgen. Muss es zwangsläufig aber nicht, denn genauso gut können sich beide ergänzen. Es kommt eben immer auf die einzelnen Paare an.

Welche Sternzeichen passen zueinander?

Feuer und Luft, Wasser und Erde passen grundsätzlich besser zusammen. Feuer wird durch Luft angefacht. Also, um unser Beispiel zu bemühen. Ein Feuerpartner, der sich selbständig machen will, wird durch den Luftpartner in seinem Vorhaben bestärkt und unterstützt. Ein Erdpartner wäre in diesem Falle nicht so günstig, denn Erdtypen sind zu sehr auf Sicherheit bedacht.

Wasser ist vorsichtig, Erde braucht Sicherheit. Daher ergänzen sich diese beiden recht gut. Wohl nicht so sehr in punkto Selbständigkeit, aber wenn es um ein beschauliches und materiell abgesichertes Leben geht, dann arbeiten diese beiden Hand in Hand.

Welche Sternzeichen passen bei Elementen Feuer und Luft zusammen?

Widder, Löwe und Schütze mit
Zwillinge, Waage und Wassermann

Bei Erde und Wasser:

Stier, Jungfrau, Steinbock mit
Krebs, Skorpion, Fische

 

Elemente

Wie passen Löwe und Waage zueinander? Der Löwe, von seiner Natur aus einer, der sich gerne bewundern lässt und der gerne im Mittelpunkt steht. Die Waage ist die Schöngeistige und Harmoniebetonte. Möglich, dass sie sich immer etwas zurücknehmen müsste, um dem Herrschaftsanspruch des Löwen nicht im Wege zu stehen.

Die Frage, welche Sternzeichen passen zueinander, stellen wir auch bei Stier und Fische. Der Stier, der mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht und der Fischetypus, der im Wolkenkuckucksheim lebt. Von den Elementen her würden sie zusammenpassen, aber von ihrer Natur her dürfte es schwierig werden. Das, was der Stier beharrlich aufbaut, könnte der Fischemensch mit seiner unrealistischen und verträumten Art untergehen lassen.