Viel Durcheinander im Kopf

Die alten Daueraufträge habe ich gelöscht, einen davon wieder neu eingerichtet, nachdem ich die neuen Konten von uns online fähig eingerichtet habe.
Außerdem habe ich eine schöne Excel-Tabelle erstellt mit sämtlichen Ausgaben, einmal gemeinsam, einmal meine und einmal Mannis.
Da stehen nun alle wichtigen Angaben und drunter ist eine Tabelle, in die jeden Monat eingetragen werden kann, wann und wieviel bezahlt wurde. 
Bisher habe ich das immer mit Karteikarten gemacht. Aber da nun einiges wegfällt, reicht das und gibt einen schnellen Überblick, den ich dann in der Schuldnerberatung bestimmt brauchen kann.
Außerdem gab es noch ein Blatt mit den Schuldner aufgesamt, samt Adressen und Kundennummern oder ähnlichem und einen weiteren mit den Dingen, bei dem wir dann noch die Lastschriften ändern müssen.
Anschließend war ich groggy und schon fast zu müde, um noch ins Bett zu finden.
Eine weitere nicht so erfreuliche Nachricht habe ich auch bekommen. Mein Chef aus dem Laden will die Homepage nun in einem anderen Design. Ich glaube, er denkt wirklich, ich mache jetzt innerhalb von 12 Tagen ein komplett neues Design einschließlich Shop und Bildbearbeitung. Am liebsten noch mit Freistellung jeder einzelnen Kette auf absolut unscharfen Photos. Vor drei Monaten hieß es noch, das Design soll dunkelblau mit silber sein – nun will er einen weißen Untergrund und ein ganz anderes Design. Die ganze Zeit kamen keine Inhalte und weiteren Angaben. Ich denke, nun ist es auch zu spät.
Wahrscheinlich werde ich ein anderes Design noch entwickeln, aber den Shop, der wird verschoben oder sogar abgelehnt. Jedenfalls bekommt er den nicht zum selben supergünstigen Preis wie eine statische Seite. Auch da warte ich seit zwei Monaten auf Antwort. Selber schuld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.